Berlin

Stiftung Anno Wilms
Gedächtniskirche 1976, Silbergelatineabzug, 22,8 x 30,5 cm, Neg.-Nr.: 1067/35

Gedächtniskirche 1976, Silbergelatineabzug, 22,8 x 30,5 cm, Neg.-Nr.: 1067/35

Funkturm 1976, Silbergelatineabzug, 30,1 x 18,5 cm, Neg.-Nr.: 1070/31

Funkturm 1976, Silbergelatineabzug, 30,1 x 18,5 cm, Neg.-Nr.: 1070/31

Moabit 1976, Silbergelatineabzug, 24,5 x 30,3 cm, Neg.-Nr.: 1092/24

Moabit 1976, Silbergelatineabzug, 24,5 x 30,3 cm, Neg.-Nr.: 1092/24

Kurfürstendamm 1968. Silbergelatineabzug, 24,7 x 30,4 cm, Neg.-Nr.: 163/3

Kurfürstendamm 1968. Silbergelatineabzug, 24,7 x 30,4 cm, Neg.-Nr.: 163/3

Kurfürstendamm 1968. Silbergelatineabzug, 22,3 x 29,7 cm, Neg.-Nr.: 163/4

Kurfürstendamm 1968. Silbergelatineabzug, 22,3 x 29,7 cm, Neg.-Nr.: 163/4

Kurfürstendamm 1968. Silbergelatineabzug, 20,4 x 30 cm, Neg.-Nr.: 171/12

Kurfürstendamm 1968. Silbergelatineabzug, 20,4 x 30 cm, Neg.-Nr.: 171/12

Strausberger Platz 1968, Silbergelatineabzug, 29,6 x 30,7 cm, Neg.-Nr.: 180/3

Strausberger Platz 1968, Silbergelatineabzug, 29,6 x 30,7 cm, Neg.-Nr.: 180/3

Ernst-Reuter-Platz, 1968, Silbergelatineabzug, 16,3 x 23,4 cm, Neg.-Nr.: 204/37

Ernst-Reuter-Platz, 1968, Silbergelatineabzug, 16,3 x 23,4 cm, Neg.-Nr.: 204/37

Neue Nationalgalerie 1978, Silbergelatineabzug, 31,4 x 20,2 cm, Neg.-Nr.: 3072/24

Neue Nationalgalerie 1978, Silbergelatineabzug, 31,4 x 20,2 cm, Neg.-Nr.: 3072/24

ICC 1978, Silbergelatineabzug, 22,1 x 31 cm, Neg.-Nr.: 3088/25

ICC 1978, Silbergelatineabzug, 22,1 x 31 cm, Neg.-Nr.: 3088/25

An der Havel 1969, Silbergelatineabzug, 29,8 x 23,1 cm, Neg.-Nr.: 337/36

An der Havel 1969, Silbergelatineabzug, 29,8 x 23,1 cm, Neg.-Nr.: 337/36

Kreuzberg 1969, Silbergelatineabzug, 23,8 x 30,5 cm, Neg.-Nr.: 348/4

Kreuzberg 1969, Silbergelatineabzug, 23,8 x 30,5 cm, Neg.-Nr.: 348/4

Reichstag 1981, Silbergelatineabzug,  21 x 30,3 cm, Neg.-Nr.: 3491/7

Reichstag 1981, Silbergelatineabzug, 21 x 30,3 cm, Neg.-Nr.: 3491/7

Kreuzberg 1969, Silbergelatineabzug, 23,9 x 19,3 cm, Neg.-Nr.: 350/4

Kreuzberg 1969, Silbergelatineabzug, 23,9 x 19,3 cm, Neg.-Nr.: 350/4

Schloss Charlottenburg 1983, Silbergelatineabzug, 20,6 x 31,1 cm, Neg.-Nr.: 3762/25

Schloss Charlottenburg 1983, Silbergelatineabzug, 20,6 x 31,1 cm, Neg.-Nr.: 3762/25

Philharmonie 1986, Silbergelatineabzug, 23,3 x 30,9 cm, Neg.-Nr.: 4302/4

Philharmonie 1986, Silbergelatineabzug, 23,3 x 30,9 cm, Neg.-Nr.: 4302/4

Amerika-Gedenkbibliothek 1970, Silbergelatineabzug, 29,4 x 17,5 cm, Neg.-Nr.: 458/18

Amerika-Gedenkbibliothek 1970, Silbergelatineabzug, 29,4 x 17,5 cm, Neg.-Nr.: 458/18

Siemenswerk 1971, Silbergelatineabzug, 20,2 x 30,5 cm, Neg.-Nr.: 593/29

Siemenswerk 1971, Silbergelatineabzug, 20,2 x 30,5 cm, Neg.-Nr.: 593/29

Gropiusstadt 1973, Silbergelatineabzug, 31,2 x 22,4 cm, Neg.-Nr.: 748/37

Gropiusstadt 1973, Silbergelatineabzug, 31,2 x 22,4 cm, Neg.-Nr.: 748/37

Ohne Titel 1973, Silbergelatineabzug, 31,8 x 24,2 cm, Neg.-Nr.: 777/17

Ohne Titel 1973, Silbergelatineabzug, 31,8 x 24,2 cm, Neg.-Nr.: 777/17

Olympiabad 1975, Silbergelatineabzug, 22,5 x 29,7 cm, Neg.-Nr.: 967/30

Olympiabad 1975, Silbergelatineabzug, 22,5 x 29,7 cm, Neg.-Nr.: 967/30

Kongresshalle 1961, Silbergelatineabzug, 24 x 26,8 cm, Neg.-Nr.: B192/2

Kongresshalle 1961, Silbergelatineabzug, 24 x 26,8 cm, Neg.-Nr.: B192/2

Sektorengrenze 1961, Silbergelatineabzug, 18,3 x 21,7 cm, Neg.-Nr.: B208/5

Sektorengrenze 1961, Silbergelatineabzug, 18,3 x 21,7 cm, Neg.-Nr.: B208/5

Ihre Heimatstadt Berlin war für Anno Wilms über 30 Jahre ein Hauptmotiv ihres fotografischen Schaffens. Dies umfasst zum Einen die umfassenden Dokumentation des Berliner Kunst- und Kulturlebens, wie sie in der Werkgruppe „Bühne“ separat beschrieben wird. Zum Anderen aber hat die Fotografin über Jahrzehnte ein Zeugnis des Berliner Stadtbildes abgelegt. In Momentaufnahmen und Milieustudien werden die Menschen auf den Straßen, in Cafés, Kneipen, Geschäften, Jahrmärkten und Parks eingefangen. Einsetzend in den 60er Jahren galt das Interesse dabei nicht nur den urbanen Kernbezirken sondern auch den Rändern der Stadt. Zu den Straßenszenen auf dem belebten Ku’damm gesellen sich damit auch Bilder aus den Altstädten von Reinickendorf, Spandau und Tegel oder Ausflugs- und Landschaftsmotive an den Ufern der Havel.

Ein ganz eigenes Feld bilden die umfangreichen Architekturaufnahmen. Kirchen, Denkmäler, Sehenswürdigkeiten, Museumsbauten und Gründerzeitfassaden werden ebenso festgehalten wie Brücken, Laternen und Fassadenschmuck aus Gusseisen sowie Skulpturen im Öffentlichen Raum. Auch die großen Kulturbauprojekte der 60er und 70er Jahre, Neue Nationalgalerie, Philharmonie, Staatsbibliothek und das ICC sind hier zu nennen. Parallel dazu verfolgt und dokumentiert die Fotografien die infrastrukturelle Stadtentwicklung im Berliner Wohnungsbau. Vor allem die großen Vor- und Nachkriegs Siedlungen, Borsig- und Hufeisensiedlung in Reinickendorf und Neukölln, Berlin-Gropiusstadt, das Märkisches Viertel und die Rudolf-Wissel-Siedlung in Spandau wurden in Architekturstudien und Aufnahmen belebter Einkaufszonen und Spielplätze dokumentiert.

Während die Milieustudien aus den Randbezirken und Großsiedlungen in ihrer Ausdruckskraft den größeren Serien zu Beduinen, Zabalin und Zigeunern verwandt scheinen, lassen sich die Bilder urbanen Lebens in den Straßen von Berlin nahtlos in die Sequenzen gleichen Themas aus London, Paris oder New York einbinden, und dennoch gelingt es der Fotografin immer, auch jenseits kennzeichnender architektonische Merkmale, die spezifischen Eigenheiten der einzelnen Städte und ihrer Bewohner kenntlich zu machen.